Hotel in Altenmarkt Zauchensee - Hotel Urbisgut
Wandern - Hotel Urbisgut in Altenmarkt
Wandern - Hotel Urbisgut in Altenmarkt

Wandern in Altenmarkt – Zauchensee

Genuss bis Herausforderung – Wanderurlaub im Salzburger Land

Bergluft schnuppern, Freiheit spüren, Schönes erleben – Entdecken Sie beim Wandern und Bergsteigen in Altenmarkt – Zauchensee die unberührte Natur mit allen Sinnen und tanken Sie hier neue Energie. Lassen Sie sich verzaubern von den Seen, den Gipfeln und den Almwiesen. Die Region rund um das 4 Sterne Hotel Das Urbisgut lädt Bergliebhaber mit über 20 Touren in allen Schwierigkeitsstufen zum Genusswandern, Weitwandern, zu Bergtouren uvm. ein.

Wanderparadies Altenmarkt – Zauchensee

  • Bestens markierte Wanderwege in Altenmarkt & in Zauchensee – über 20 Wanderwege mit insgesamt 195 km Länge
  • Mit dem Österreichischen Wandergütesiegel ausgezeichnet
  • Unterschiedliche Längen & Höhenprofile für Anfänger, Fortgeschrittene sowie Familien
  • Bauernregeln- & Mond-Themenwanderung
  • Weitwandern: Salzburger Almenweg, Pilgerwandern: Arnoweg
  • Teilweise kinderwagentaugliche Wanderwege
  • Seilbahnwandern mit der Gamskogelbahn I in Zauchensee
  • Geführte Wanderungen & Sinnes.Wanderungen im Almsommer
  • 4 landschaftlich unterschiedlich geprägte, faszinierende Erholungsräume in Altenmarkt – Zauchensee
  • Wanderungen & Touren direkt vom Hotel Das Urbisgut aus
Wanderurlaub in Altenmarkt - Zauchensee - Hotel Das Urbisgut

Salzburger Sportwelt Bus

Mit dem Sportwelt-Bus in Altenmarkt – Zauchensee gelangen Sie bequem zu den Ausgangspunkt Ihrer Wanderungen und Bergtouren – pro Fahrt nur um € 1,- (Vorweisen der Salzburger Sportwelt Card notwendig). Der Bus bringt Sie zu den Orten der Salzburger Sportwelt und Obertauern, ausgenommen St. Johann im Pongau. Die Wanderbushaltestelle befindet sich bei der Therme Amadé (ca. 500 m entfernt).

Wanderurlaub in Altenmarkt - Zauchensee - Hotel Das Urbisgut
Wanderurlaub in Altenmarkt - Zauchensee - Hotel Das Urbisgut
Wanderurlaub in Altenmarkt - Zauchensee - Hotel Das Urbisgut

Urbisgut-Wandertipps

Wenn es unsere Zeit zulässt, sind wir sehr gerne in den Bergen rund um Altenmarkt im Pongau unterwegs. Lernen auch Sie die schönsten Plätze der Region kennen – schöne Wanderungen für Genießer und anspruchsvolle Touren für Geübte haben wir für Sie zusammengestellt.

"Kloane Latscha" (Kurze Wanderungen & Ausflüge)

„Kaiserschmarrn Tour“

Gehzeit: ca. 1 Stunde

Beschreibung: Klassische Wanderung zum Winterbauer (1.080 m). Südwestlich vom Urbisgut über Schlatterberg oder Fahrstraße auf einer Anhöhe mit guter Aussicht.

Sightseeing Tour zur Bernadette Bergasthof Bliembauer

Gehzeit: ca. 1 Stunde

Beschreibung: Östlich vom Urbisgut über Zauchenseestraße, Rettenbachweg und Hornerweg oder Eckwaldsteig zum Bliembauer oberhalb von Altenmarkt.

Moosalm und Reitenalm

Gehzeit: ca. 1,5 Stunden

Beschreibung: Auf 1.280 Meter (Schwemmbergmarsch). Beide Almen sind bewirtschaftet. Gehzeit ca. 1,5 Stunden zur Altenmarkter Sonnseite.

Stadtbummel in Radstadt

Gehzeit: ca. 1 Stunde

Beschreibung: Östlich vom Urbisgut. Rechts vorbei am Bahnhof, dem Wiesenweg der Enns entlang vorbei am Schloss Tandalier nach Radstadt. Rückweg über die alte Römerstraße mit vielen Bänken zum Ausruhen.

Abstecher nach Reitdorf zur Jausenstation Horner

Gehzeit: ca. 1 Stunde

Beschreibung: Westlich vom Urbisgut Richtung Reitdorf zum Horner. Retour über Badesee Eben, entlang der Enns zurück ins Hotel Das Urbisgut.

Habersatter

Gehzeit: ca. 1 Stunde

Beschreibung: Habersatter über Hergszell

Zum „Neuhäusl“

Gehzeit: ca. 1 Stunde

Beschreibung: Ab Zauchenseebrücke nach dem Glonerbauern führt ein Waldweg (Mühlenweg) zum Neuhäusl.

Jausenstation Hochnössler

Gehzeit: ca. 1,5 Stunden

Beschreibung: Zur Jausenstation Hochnössler

"Schene Hatscha" (Bergtouren teilweise nur für Geübte)

„Hausberg Hatscha“ zum Lackenkogel

Gehzeit: ca. 4 Stunden

Beschreibung: Südlich vom Urbisgut über den Feuersang, Pertilbauer, Alpengasthof Sattelbauer, Lackenalm zum aussichtsreichsten Gipfel (2.051 m), unserem Hausberg.

Hoch zur Trinkeralm

Gehzeit: ca. 2,5 Stunden

Beschreibung: Hoch zur Trinkeralm (1.800 m) mit herrlichster Aussicht von Rossbrand über Bischofsmütze und Dachsteinmassiv. Ausgedehnte Wandermöglichkeit, z.B. zum Laittern See. Östlich vom Urbisgut ca. 18 km. Mit dem Auto bis Radstadt Richtung Forstau, Innviertler Berggasthof, parkieren, noch 2,5 Stunden bis zum Ziel.

Auf den Rossbrand

Gehzeit: ca. 4 Stunden

Beschreibung: Auf den Rossbrand (1.770 m) mit Radstädter-Hütte 4 Stunden. Nördlich vom Urbisgut über Jausenstation Habersatter durch Wald zur Radstädter Hütte. Retour über Bürgerbergalm.

Königslehen Runde

Gehzeit: ca. 3,5 Stunden

Beschreibung: Östlich vom Urbisgut über die Glonerbrücke zur Jausenstation Hochnössler über Königslehen durch Wiesen und Wälder nach Radstadt, die alte Stadt im Gebirge. Retour über Römerweg nach Altenmarkt.

Strimskogel

Gehzeit: leichte Tagestour

Beschreibung: Mit dem Auto oder Bus bis Zauchensee. Vom Jagdhaus Zauchensee hoch zum Strimskogel (2.139 m). Retour über Hahkopf, Schlaningsattel, Tauernkarleitenalm, Gasselrain, Oberzauchenseealm nach Zauchensee.

„Kaiserschmarrn Tour“

Gehzeit: ca. 1 Stunde

Beschreibung: Klassische Wanderung zum Winterbauer (1.080 m). Südwestlich vom Urbisgut über Schlatterberg oder Fahrstraße auf einer Anhöhe mit guter Aussicht.

Steinfeldspitze

Gehzeit: ca. 6 Stunden (für Geübte; etwas schwieriger)

Beschreibung: Mit dem Auto oder Bus nach Zauchensee. Über Oberzauchensee – Gasslrain – Bärenstaffel – zur Steinfeldspitze. Retour über Schwarzkopf – Tagweidegg – Gamskogelhütte zur Oberzauchenseehütte bis Zauchensee.

Höhenwanderung

Gehzeit: ca. 6 – 8 Stunden

Beschreibung: Mit dem Auto oder Bus nach Zauchensee von dort zur Gamskogelhütte (evtl mit Lift) über Wurmkar – Hirschköpfl – Rosskopf – Hinterkogel – Vorderkogel – Lackenkogel – Lackenalm zum Lackenkogel. Abstieg zum Sattelbauer – Winterbauer – Urbisgut.

Zur Südwiener Hütte

Gehzeit: ca. 3 Stunden

Beschreibung: Mit dem Bus zum Gnadenfall/Gnadenbrücke. Vordergnadenalm – Gnadenalm – Hintergnadenalm – Hödlhütte – Südwienerhütte (1.802 m).

Tappenkar See

Gehzeit: ca. 4 Stunden

Beschreibung: Vom Jägersee zum Tappenkar-See. Weitergang zur Franz-Fischer-Hütte möglich. Tappenkarsee – Weissgrubenscharte – Franz-Fischer-Hütte (3,5 Stunden).

Duisitz See

Gehzeit: ca. 2 Stunden

Beschreibung: Traumhafter Gebirgssee. Die Bergwelt spiegelt sich im See – für Genießer! Mit dem Auto nach Schladming, Rohrmoos.

Ausgangspunkt: Eschachalm im Obertal (Parkmöglichkeit).

Hofpürgel Hütte

Gehzeit: ca. 2,5 Stunden

Beschreibung: Zur Hofpürgel Hütte (1.705 m). Mit dem Auto nach Filzmoos. Zu Fuß ca. 2,5 Stunden über Marcheggsattel.

Seen Tour

Gehzeit: ca. 1,5 (3) Stunden

Beschreibung: Mit dem Auto bis Schladming – Ruperting (rechts abbiegen), bis Seewigtal Stüberl (Mautstraße). Gehzeit: Steirischer Bodenss 20 Minuten, Hüttensee 1,5 Stunden und Obersee ca. 3 Stunden.

Blauer See / Ennskraxn

Gehzeit: ca. 2,5 (4) Stunden

Beschreibung: Mit dem Auto bis Kleinarl. Ausgehend von der Kirche zweigt der Weg nach ca. 50 Metern links ab, überquert den Bach und zieht in mäßig steilen Serpentinen den Berg hinauf, vorbei an einem kleinen Holzhaus erreicht man die Jausenstation (Bauernhof ist die Heimat der weltbekannten Skirennläuferin Annemarie Moser-Pröll), weiter Steinkaralm 2 ½ Stunden 1.700 m, Blauer See 3 Stunden / Ennskraxn ca. 4 Stunden (2.410 m).

Faulkogel Hütte

Gehzeit: ca. 4 – 5 Stunden (teilweise sehr schwierig)

Beschreibung: Zur Faulkogelhütte (2.654 m). Von Flachauwinkl durch das Marbachtal – Vordere Marbachalm – Hintere Marbachalm zum Faulkogel.

Ignaz-Mattis Hütte/Rotmannlspitze

Gehzeit: ca. 2 (5) Stunden

Beschreibung: Mit dem Auto bis Pichl. Bei Pichl rechts ab über Bahnübergang – Preineggtal zur Ursprungalm (Heidialm) Parkplatz. Zu Fuß vorbei am Preuneggsattel – Oberer Giglachsee – Unterer Giglachsee zur Ignaz-Mattis-Hütte (1.986 m) 2 Stunden. Weitermarsch zum Rotmannlspitze möglich. (2.453 m / schwierig / 5 Stunden).

Rötelstein

Gehzeit: ca. 4,5 Stunden

Beschreibung: Von Filzmoos über den Oberberg zur Rettensteinhütte (Rettensteinlift) – Ahorneggalm zum Rötelstein (2.247 m). Teilweise sehr steinig. Weitergang zur Bacherlalm möglich.

Gamsspitzl/Zehnerkarspitze

Gehzeit: ca. 5 Stunden (sehr anspruchsvoll; nur für Geübte)

Beschreibung: Sehr anspruchsvoll nur für Geübte , Schrittsicherheit, Schwindelfreiheit erforderlich
Gamsspitzl 2.345 m / Zehnerkarspitze 2.381 m / und Gamsleitnspitze 2.357 m
Ausgangspunkt: Obertauern. Parkmöglichkeiten auf der Passhöhe Obertauern.

Gehzeiten: Obertauern Bergstation Zehnerkarbahn 1 ¾ Stunden. Bergstation – Gamsspitzel ½ Stunde. Gamsspitzl – Zehnerkarscharte – Zehnerkarspitze ¾ Stunde. Zehnerkarspitze – Zehnerkarscharte – Obertauern 1 ½ Stunden. Am Gamsspitzl auf den letzten 30 Höhenmetern sehr hilfreiches Drahtseil. Gesamtgehzeit ca. 5 Stunden.

Buttermilchalm zur Ostermaißspitze – Korein

Gehzeit: ca. 1 (3,5) Stunden

Beschreibung: Mit dem Auto nach St. Martin am Tennengebirge. Ein Waldweg in mässiger Steigung führt im Westen auf die Buttermilchalm (1.130 m), Gehzeit ca. 1 Stunde. Zur Ostermaißspitze (1. 688 m) ca. 3 Stunden – Korein (1.850 m), 3,5 Stunden.

Silberkarhütte – Guttenberghaus

Gehzeit: ca. 2,5 (6) Stunden

Beschreibung: Mit dem Auto nach Weissenbach – Lodenwalker. Man folgt nun der rechts abzweigenden Straße zur Silberkarklamm und weiter zur Silberkarhütte (1.250 m); leichter Weg. Weiter zum Guttenberghaus (2.145 m); Gehzeit ca. 6 Stunden. Anfangs guter Weg, der sich später zum Steig wandelt (Vorsicht bei Nebel!).

Grandenbachfall – Ahornsee

Gehzeit: ca. 45 min. (3) Stunden

Beschreibung: Mit dem Auto nach Weissenbach, an der Kapelle rechts / Kneippanlage. Hinter Kneippanlage – Parkmöglichkeit. Gradbachhütte – Gradbachfall (45 min.) – Ahornsee (3 Stunden) – Keine Einkehrmöglichkeit auf dieser Tour!

Seekarspitze – Grünwaldsee

Gehzeit: ca. 2 (4,5) Stunden

Beschreibung: Mit dem Auto nach Obertauern (1.739 m). Von der Passhöhe zum Seekarhaus (30 Minuten); Seekarspitze (2 Stunden); Grünwaldsee (3 Stunden); Seekarhaus (4 Stunden); Obertauern 4,5 Stunden. Beim Abstieg zum Grünwaldsee ist stellenweise Trittsicherheit erforderlich.

Griessenkareck

Gehzeit: ca. 1 (4) Stunden

Beschreibung: Von Flachau aus mit der Griessenkarbahn zur Bergstation 1.740 m. Betrieb Juli – August. Gehzeit Bergstation – Griessenkareck (1 Stunde); Griessenkareck – Ostrücken – Griessenkarbahn (1 Stunde). Gesamt 2 Stunden. Südvariante: Griessenkareck – Saukarkopf – Frauenalm – Jandlalm (Bergstation). Gesamtzeit 4 Stunden.

Arche – Tagweideck

Gehzeit: ca. 1 (4) Stunden (teilweise Trittsicherheit erforderlich)

Beschreibung: Arche 2.060 m – Tagweideck 2.135 m – Schwarzkopf 2.260 m – Gamskogel 2.186 m
Ausgangspunkt: Zauchensee. Mit der Gamskogelbahn / Sessellift zur Gamskogelhütte. Die Gamskogelbahn ist von Juli bis Mitte September täglich von 9.00 bis 16.00 Uhr zu jeder vollen Stunde in Betrieb. Gehzeiten: Gamskogelhütte – Arche 2.060 m 1 Stunde, Arche – Tagweideck ¾ Stunde, Tagweideck – Schwarzkopf 1 Stunde, Schwarzkopf – Gamskogel ¾ Stunde, Gamskogel – Gamskogelhütte ¾ Stunde. Gesamtzeit 4 Stunden. Der anspruchsvollere Gipfel ist der Schwarzkopf, er erfordert Trittsicherheit, zwischen ihm und dem Tagweideck trifft man auf eine ganz kurze Drahtseilsicherung. Arche, Tagweideck und Gamskogel sind problemlos erreichbar.

Gamskarlspitze – Plattenspitze

Gehzeit: ca. 1 (5) Stunden (teilweise Trittsicherheit erforderlich)

Beschreibung: Gamskarlspitze 2.411 m , Plattenspitze 2.294 m.
Ausgangspunkt: Obertauern 1.739 m Parkplatz auf der Straße zum Seekarhaus.
Gehzeiten: Parkplatz – Theodor Körner Haus ¼ Std., Theodor Körner Haus – Edelweissalm 20 min., Edelweissalm – Bergstation ¾ Stunde, Bergstation – Plattenscharte ½ Stunde. Gamskarlspitze – Scharte – Plattenspitze (2294m) ½ Stunde. Plattenspitze – Obertauern über Seekarhaus 2 Stunden. Gesamtzeit: 5 Stunden. Anforderung: Markierte Wanderwege und Steige, stellenweise Trittsicherheit erforderlich.

Mitterfager – Hinterfager

Gehzeit: ca. 1,25 (2,5) Stunden

Beschreibung: Mitterfager (1.950 m), Hinterfager (1. 971 m). Mit dem Auto über Radstadt zur Seitenalm. Am Scheitelpunkt der Bergstraße zu den Fageralmen abzweigen, 8 km bis zur Trinkeralm.

Ausgangspunkt: Trinkeralm (1.800 m)

Gehzeiten: Trinkeralm – Mitterfager (1.940 m) – Hinterfager (1.971 m) 1 ¼ Stunden. Hin und Retour 2 ½ Stunden. Sehenswert: Alpenrosenblüte Anfang Juli.

Predigstuhl

Gehzeit: ca. 1,5 Stunden

Beschreibung: Zufahrt über Radstadt auf der Straße nach Obertauern bis zum Ortsende , dann 2,7 km westwärts Richtung Forstau, Seitenalm.

Gehzeiten: Seitenalm – Predigstuhl 1 Stunde, Predigstuhl (1.305 m) – Seitenalm ½ Stunde, Einfacher Wiesen- und Waldweg sowie Forststraße.

Felseralm – Wildsee – Südwiener Hütte

Gehzeit: ca. 1 (2) Stunden

Beschreibung: Von der Felseralm über Wildsee zur Südwiener – Hütte.
Ausgangspunkt: Felseralm 1.660 m (Parkmöglichkeit). Von der Passstraße nach Obertauern zweigt bei km 40,9 (Kleines Haus) rechts eine 1,5 km lange Stichstraße zur Felseralm ab

Gehzeiten: Felseralm – Wildsee 1 Stunde, Wildsee – Südwienerhütte 2 Stunden.

Hirschwandsteig – Gollinghütte

Gehzeit: ca. 4,5 Stunden

Ausgangspunkt: Gasthaus Riesachfälle im Untertal (1.080 m) Parkmöglichkeit. Erreichbar über Schladming.

Gehzeiten: Parkplatz – Gollinghütte (1.641 m) gut 2 Stunden. Rückweg 1 ½ Stunden. Gesamtzeit: 3 ½ Stunden. Wanderwege u. Almsröschen in einem der schönsten Talschlüsse Österreichs.

Unterhofalm – Almsee – Hopfgürgelhütte

Gehzeit: ca. 1,25 (3,5) Stunden

Ausgangspunkt: Unterhofalm 1.295 m. Zufahrt von Filzmoos in Richtung Hofalmen / Mautstraße.

Gehzeiten: Unterhofalm – Almsee 5 Minuten Almsee – Linzer Weg 1 ¼ Stunde; Linzer Weg – Hofpürgelhütte 1 ¼ Stunde, Hofpürgelhütte – Unterhofalm ¾ Stunde. Gesamtzeit: 3 ½ Stunden. Wanderwege, die nur an kurzen Stellen etwas Trittsicherheit erfordern.

Tauernkarsee – Tauernkarhütte

Gehzeit: ca. 1 (4) Stunden

Ausgangspunkt: Gnadenbrücke. Mit dem Auto nach Radstadt – Untertauern. Zwischen Untertauern und Obertauern liegt die Gnadenbrücke.

Gehzeiten: Gnadenbrücke – Hauskoppenalm ¾ Stunde. Hauskoppenalm – Tauernkarsee ½ Stunde. Tauernkarsee – Tauernkarhütte (1.671 m) ¼ Stunde. Breitlehenalm ¾ Stunde. Breitlehenalm – Gnadenbrücke 1 ½ Stunden. Gesamtgehzeit: 3 ½ – 4 Stunden.

Hochkönig

Gehzeit: ca. 6,5 Stunden (nur für Geübte, Ausdauer erforderlich)

Ausgangspunkt: Arthurhaus Mühlbach am Hochkönig. Arthurhaus – Mitterfeldalm ½ Stunde, Mitterfeldalm – Schrammbachscharte – Hochkönig. Auf den Hochkönig liegt die Martas-Hütte / Übernachtung möglich / Bewirtschaftet

Gehzeit: 6 ½ Stunden bis auf dem Hochkönig (2.941 m). Überquerung von Schneefeldern / teilweise sehr steinig. Sonnenbrille wäre nicht schlecht.

Scroll top Top
Altenmarkt Zauchensee - Logo Zauchensee - Logo Ski amade - Logo Salzburger Land - Logo Cross Country - Logo Nordic - Logo